2. Aschheimer Kinderfest

20140726_13035621 Teilnehmer, 4 Mannschaften, 6 Spiele und jede Menge Spaß lautet das Fazit nach unserem 2. jährlichen Kinderfest. Premiere feierte unser erstes kleines Hockeyturnier, bei dem die Aschheimer Hockeyspieler mit Unterstützung einiger Eishackler aus München und Grafing den Tagessieger ausgespielt haben.

Samstag früh um 10 Uhr früh konnte es endlich losgehen. Schon lange Zeit davor schwirrte die Idee in den Köpfen der Aschheimer Hockeyjugend, nun sollte es endlich so weit sein. 21 Kinder hatten sich versammelt, um in lockerer Runde im Modus „Jeder-gegen-jeden“ bei 15 Minuten Spielzeit den Turniersieger auszuspielen. Die Mannschaften wurden eingeteilt – grob nach ihrer Heimat im Eishockey – Leiberl drüber und es konnte losgehen.

Folgende Mannschaften wurden eingeteilt:
Gelb: Sergej, Igor, Finn, Lukas und Flo
Farblos: Teo, Ryan, Melvyn, Daniela, Marina und Marc
Rot: Clemens, Gregor, Luis, Julia und Sascha
Grün: Sebi, Lorenzo, Mirko, Sam und Marvin

Die rote Mannschaft konnte sich mit 3 Siegen an die Spitze setzen: Clemens, Gregor und Luis waren in der Offensive nicht zu bremsen und konnten sich stets auf den Rückhalt von Julia und Sascha verlassen. In ihrem ersten Spiel konnten die Aschheimer in Grün knapp mit 2:0 geschlagen werden. Im weiteren Verlauf sicherte man sich mit einem 4:1 gegen Farblosen – ohne Leiberl spielend – und letztlich mit einem 5:1 gegen Gelb souverän ohne Punktverlust den Turniersieg.

Auf dem zweiten Platz landete die Mannschaft der Spieler ohne Leiberl. Gleich im ersten Spiel des Tages legten sie los wie die Feuerwehr und konnten die Gelben mit 9:2 bezwingen. Teo, Ryan und Melvyn liessen ihren Torinstinkt freien Lauf und kombinierten nach Belieben. Jedoch setzte es gleich in ihrem 2. Spiel den Dämpfer gegen den späteren Turniersieger Rot: Zu oft wurden Marina, Daniela und Marc in der Verteidigung alleine gelassen, die Folge war eine 1:4 Niederlage. Im letzten Spiel besann man sich wieder der alten Stärke und konnte mit einem 3:2 gegen Grün den 2. Platz für sich beanspruchen.

Team Gelb wurde gleich zu Beginn gut durchgeschüttelt, trotz guter Einzelspieler wollte man als Mannschaft noch nicht so recht funktionieren. Nach der 2:9 Niederlage gegen Farblos konnte man im 2. Spiel gegen Grün mit 4:1 wieder auf die Siegerstraße zurück kehren. Die Eishockeyspieler aus München Sergej, Igor, Finn und Lukas konnten ihre Erfahrung ausspielen und auch Flo in Szene setzen. Jedoch verlor man das kleine Münchener Derby gegen die Teamkollegen von Rot mit 1:4 und landete so auf Platz 3.

Auf dem etwas unglücklichen 4. Platz landeten die Aschheimer Eigengewächse. Das täuscht aber über deren Leistung hinweg, denn bis auf Marvin verfügt keiner der Spieler über Eishockeyerfahrung. Sebi, Lorenzo, Mirko und Sam spielen höchstens seit etwas mehr als 2 Jahren. Der Heimvorteil auf Rollen zeigte sich aber in dem besten Passspiel der Mannschaften und der guten Übersicht, doch war man chancenlos gegen die individuelle Klasse der Gegner besonders in engen Situationen. So verlor man gegen den späteren Turniersieger Rot mit 0:2, direkt darauf liessen bei dem 1:4 gegen Gelb spürbar die Kräfte nach. Im letzten Spiel des Tages hiess es nach einigen Pfostenschüssen nur 2:3 gegen Team Farblos.

Platz Mannschaft Punkte Tore Differenz
1 Rot 6:0 11:2 +9
2 Farblos 4:2 13:8 +5
3 Gelb 2:4 7:15 -8
4 Grün 0:6 3:9 -6

Nach dem Turnier konnte noch bis zum gemeinsamen Grillen um ca. 14:00 weiter gespielt werden, die Kräfte der Hockeyspieler schwanden aber spürbar. So dauerte es nicht lange bis sich nicht nur die Eltern auf den Bierbänken niedergelassen haben um sich mit Grillwürstl, Salat und Co wieder zu Kräften zu bringen. Das gute Wetter hielt glücklicherweise und es konnte bis in die Abendstunden über Hockey und die Welt philosophiert werden.

Alles in allem wieder eine tolle Veranstaltung, die wir hoffentlich in Zukunft fleißig wiederholen werden. Auf diesem Wege nochmals ein großes Dankeschön an alle Spieler, die zahlreichen Eltern und den fleißigen Helfern!

20140726_130401

Advertisements
Veröffentlicht unter Aktionen, Artikel, Nachwuchs, Verein | Kommentar hinterlassen

Einladung zum Inline-Hockey Kinderfest 2014

Herzliche Einladung
zum

Inline-Hockey Kinderfest 2014

mit Hockeyturnier

am Samstag, den 26.7.2014
von 10:00 – 14:30
(danach gemeinsames Grillen)

im Sportpark Aschheim (Hockeyhalle)
Eintritt ist frei
findet bei jedem Wetter statt

Wir werden vormittags ein Hockey-Turnier veranstalten. Der genaue Modus und die Dauer wird anhand der Anzahl der Teilnehmer und der Spielstärke bestimmt. Hierzu bitte unter folgendem Link eintragen: http://doodle.com/8wdcuwfrptzzyz4t

Um spätestens 14:30 werden wir zusammen grillen und gemütlich zusammen sitzen. Bitte jeder selbst Fleisch, Würstl, Salate und Co mitbringen, der Verein stellt im begrenzten Umfang Getränke und Grillgut zur Verfügung, sowie einen (Gas-)Grill und Biergarnituren.

Auf dem Nebenplatz kann weiter geskatet und gespielt werden, oder auch an der Torwand fleißig schiessen geübt werden.
Am Rande der Veranstaltung kann jederzeit gebrauchte Hockeyausrüstung getauscht werden, oder die eine oder andere Neuware gekauft werden.

Die Veranstaltung findet auf dem Vereinsgelände des Eisstockclubs Aschheim statt:85609 Aschheim / Am Sportpark 10
Veranstalter ist die Sparte Inlinehockey des Eisstock Club Aschheim e. V.
Teilnahme auf eigene Gefahr / Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Sach & Personenschäden.
Kinder die bei der Veranstaltung Inlinehockey spielen, sollten eine Kranken-, bzw. Unfall- sowie eine Haftpflichversicherung besitzen.

Einladung als PDF: Kinderfest2014

Veröffentlicht unter Aktionen, Nachwuchs, Verein | Kommentar hinterlassen

Neuigkeiten

Hallo liebe Hockeyspieler und Eltern,

diesen Sonntag gibt es leider eine Terminüberschneidung mit den Stockschützendamen der Bayernliga Süd. Das Training müssen wir daher leider ausfallen lassen. Die weiteren Sonntagszeiten (fürs Erste bis ca. Mitte Juli, wahrscheinlich bis September) sollten alle normal stattfinden.

Pfingstmontag fangen wir als Ausgleich schon um 16:00 an und werden grösstenteils spielen. Also wer Zeit hat, bitte kommen! Vor allem unsere Spieler, bei denen es in letzter Zeit nicht so oft geklappt hat. Hockeyinteressierte Freunde (mit Helm und idealerweise Ausrüstung) dürft Ihr gerne auch mitbringen.

Der Termin unseres alljährlichen Jugendfestes wird aller Voraussicht nach der 19.7.14. Eine Einladung mit Programm folgt noch!

Schönes Wochenende, schöne Pfingsten und bis Montag,

Rainer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Trainingszeit Sonntags!

Achtung: Bis Mitte Juli spielen wir anstatt Samstags immer

Sonntags von 13:30-15:00 Uhr!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Neue Trainingszeit

Liebe Hockeyspieler und Eltern,

ab sofort spielen wir neben der gewohnten Zeit am Montag um 16:30 außerdem

Samstags von 10:30 bis 12:00 Uhr!

Es hatte sich schon länger angedeutet und im letzten Training waren erfreulicherweise erneut 11 Kinder dabei. Deshalb können wir nun endlich eine weitere Trainingszeit anbieten. Falls wie erhofft im Sommer weitere Spieler dazustossen, wäre eine Option die Samstagszeit auf zwei Gruppen zu je 1 Stunde aufzuteilen, was auch alters- und leistungsbedingt sehr sinnvoll wäre.

Falls es mit Fußball und Co zu viele Überschneidungen gibt, müssten wir uns gemeinsam Alternativen überlegen.

Bis Samstag,
Rainer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Trainerlehrgang erfolgreich absolviert

briv_instruktorNach insgesamt 520 gefahrenen Kilometern und zwei Wochenenden mit 40 Stunden netto auf dem Hockeyplatz und auf der Schulbank war es vollbracht: die erste Trainerlizenz wurde erfolgreich abgeschlossen!

Aber sehen wir erstmal selbst, was der BRIV dazu geschrieben hat:
(Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband)

Bayern hat neue Lizenztrainer

16.03.2014 20:09 – Eingestellt von Andreas Schmidhuber

Am vergangenen Wochenende fand in Straubing der 2. Teil der diesjährige Instruktor-Ausbildung statt. Zum dritten Mal nach 2011 bot der BRIV in Zusammenarbeit mit der ISHD diese 40 Unterrichtseinheiten umfassende sog. Vorstufen-Qualifikation für Trainer an.

Neben einer detaillierten Schulung in den Grundlagen unseres Sports (Inlinelaufen, Ballführung, Passen, Schießen) wurde im überfachlichen Bereich (Trainingslehre, Pädagogik, Medizin, Recht) Basiswissen vermittelt. Um die allgemeine Akzeptanz zu verbessern, kam dieses Mal auch der Regelkunde eine sehr starke Gewichtung zu. Um der Entwicklung unserer Sportart im Bereich der Trainerausbildung gerecht zu werden, standen mit „Grundlagen Taktik“ ein weiteres Themen auf dem Lehrplan.

Nach dem Absolvieren eines Regelkunde-Tests und der praktischen Lehrprobe auf der Fläche haben alle Teilnehmer den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und sind damit Inhaber der Lizenz „Instruktor Inline-Skaterhockey“. Im Einzelnen sind dies:

Markus Alzinger, Christian Kubiciel (IHC Atting), Sebastian Filser, Andreas Baumgartner, Thomas Hörner (alle ERC Ingolstadt), Nico Hegewald, Annika Werner (Breisgau Beasts Freiburg), Stefanie Fisch, Matthias Krieger, Julian Ebner (alle Donaustauf Crocodiles), Rainer Eitz (EC Aschheim), Michael Krieger (TSV Bernhardswald) und Roman Seager (TV Augsburg).

Der BRIV gratuliert allen Lehrgangsabsolventen recht herzlich.

Ich selbst kann nur ein großes Lob an die Organisatoren und Teilnehmer aussprechen, der Lehrgang war ein voller Erfolg. Man lernt bekanntlich nie aus, und daran ist auch wirklich was dran. Trotz inzwischen vieler Jahre im Eishockey und Inline-Hockey, habe ich viel Neues gelernt, was definitiv in unser Training in Aschheim einfliessen wird. Wahrscheinlich noch einiges mehr, wenn ich den großen Ordner mit Lernmaterial ein zweites Mal durchgesehen habe 😉

Auf diesem Wege ein großes Dankeschön an die Organisatoren Andi und Christian, sowie Grüße nach Augsburg, Freiburg, Donaustauf und Bernhardswald bei Regensburg, Ingolstadt und Atting bei Straubing. Letztere haben uns zu einem Turnier im September eingelagen. Markus, ich hoffe wir werden Deine Einladung annehmen können, bis dahin haben wir aber noch einiges hier in Aschheim zu tun. 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized, Verein | Kommentar hinterlassen

Jahresrückblick 2013

Jets_Jugend_Sommer2013

Liebe Hockeyspieler und Eltern,

vieles hat sich im letzten Jahr bei uns getan und es ist allerhöchste Zeit einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2013 und davor zu werfen.

2012

Eine Jugendabteilung war schon länger ganz oben auf der Liste des EC Aschheim. Die Jahre zuvor gab es nur die Stockschützen und die Herren-Mannschaft der Aschheim Jets. Es gab zwar schon einige Jahre Bemühungen etwas auf die Beine zu stellen, jedoch blieben die Anstrengungen und der Erfolg leider nur von kurzer Dauer.

Neuanfang

Im Spätsommer wurde ein Neuanfang besprochen und in die Tat umgesetzt: Volle Unterstützung des Vereins, gute Trainingszeiten, ein Grundstock an Ausrüstung und ein neuer Trainer.
Am ersten Oktober wurden die ersten gemeinsamen Übungsstunden mit unserem damaligen Inline-Kurs zur Eingewöhnung gestartet. Zum Startschuss blieben eine Hand voll Kinder eine weitere Stunde zum gemeinsamen Hockey spielen.
Ab November wurde daraus eine reine Hockeygruppe, bei der bis zur Winterpause immerhin 5 Kinder wöchentlich teilnahmen.

2013

Der Schnee hatte uns zum Wiederbeginn einen Strich durch die Rechnung gemacht. Erst am 18. März wurde das neue Jahr eingeläutet und die Pucks über den Platz gejagt. Der Jahresbeginn startete etwas zäh, bis auf ein paar Eishockey-Gastspieler hier und da blieb die Gruppe sehr überschaubar. Das hatte jedoch auch den Vorteil, sich besser auf die einzelnen Spieler konzentrieren zu können und überlegt in die Saison zu starten.

Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung standen wichtige Neuwahlen an: Zum neuen 1. Vorstand wurde Roland Mermi als Nachfolger von Gottlieb Mermi gewählt, der diesen Posten viele erfolgreiche Jahre inne hatte. Martin Bernhofer wurde erneut als Spartenleiter Inline-Hockey und außerdem Rainer Eitz als neuer Jugendleiter ins Amt gewählt.

Im Frühsommer ging es spürbar und schnell aufwärts. Nach einem kleinen Artikel im Ortsnachrichtenblatt von Aschheim und viel Werbung durch unsere Spieler in der Schule und auch ihrer Eltern, stießen nahezu im Wochentakt neue Kinder zum Training. Auf diesem Wege noch ein herzliches Dankeschön für Eure Unterstützung!

Kinderfest

Mitte Juli stand unser gemeinsames Kinderfest auf dem Programm. Zusammen mit anderen Jugendgruppen vom Münchener Eishockey, die im Sommer in Aschheim aktiv sind, wurde erneut ein schönes Zusammenkommen organisiert. Zwar mussten wir mit einem zeitgleichen Fußballfest konkurrieren, doch davon war bei perfektem Wetter und Hockey spielen bis in die Dunkelheit nichts zu spüren. Mit Grillwürstl, Brezen und Co wurden die Akkus wieder aufgefüllt und auch die Eltern und die Organisatoren waren froh um einen Plausch und ein paar ruhige Minuten.
Der Flohmarkt für neue und gebrauchte Ausrüstung war auch ein voller Erfolg. PT-Hockey aus Erding hat uns mit Schlägern, Helmen, Handschuhen und Co versorgt und gute Preise gemacht. Dankeschön!
Auch die Herrenmannschaft der Aschheim Jets war zu Besuch und ist gegen unsere Jugend angetreten.
Als Fazit bleibt nur zu sagen, daß wir auf alle Fälle das Fest wiederholen wollen und freuen uns auf nächstes Mal. Danke an alle Helfer und Besucher!

Trainingsbeteiligung

Trotz Sommerferien wurde jede Woche weiterhin fleißig trainiert, sogar bis in den tiefsten Winter bei Minusgraden. Auf das gesamte Jahr betrachtet, musste das Training nur ein einziges Mal abgesagt werden. Die Winterpause viel dieses Jahr mit nur 2 Wochen sehr kurz aus: Die Motivation der Spieler war groß und es waren auch immer genügend anwesend. Von einem Minimum von 5 Spielern bis zu einem Rekordwert von ca 15 Kindern war alles vertreten. Leider fiel unser Foto für die Gemeindebroschüre genau in die Schulferien, ein besseres auch für diese Seite wird nachgeholt. Mittlerweile haben wir ca. 20 Kinder in unseren Reihen im Alter von 6 bis 14 Jahren!

Ausblick

Als Ausblick bleibt festzuhalten, daß es hoffentlich weiterhin so gut läuft. Der Spaß am Hockey, die Motivation der Spieler und auch das Engagement der Eltern sind super.
Eine zweite Trainingszeit ist schon länger im Gespräch, ein Termin am Samstag früh/mittag ist der Favorit. Rote Trainingsleiberl wird es auch demnächst geben, um in den Trainingsspielen für mehr Ordnung zu sorgen.
Neue Trikots könnten auch bald gebraucht werden, denn es sind ein paar Freundschaftsspiele in diesem Jahr geplant.
Die Zusammenarbeit mit den weiteren (externen) Jugendgruppen, die im Sommer in Aschheim spielen, soll ausgebaut werden. Kontakte nach München, Grafing oder Erding sind vorhanden.
Der Trainer muß auch die Schulbank drücken: Nach einem allgemeinen Kurs für Inline-Skating steht demnächst an zwei Wochenenden eine vielversprechende Ausbildung in Straubing an, zum „Instruktor Inline-Skaterhockey“. Dann wären 60 Stunden auf dem Weg zum Übungsleiter absolviert.

Abschliessend nochmal ein großes Dankeschön an alle Eltern und Kinder, auf ein neues und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2014!

Rainer

Veröffentlicht unter Aktionen, Artikel, Aschheim Jets, Nachwuchs, Verein | Kommentar hinterlassen